Suchmaschinenoptimierung SEO – Professionelle Onsite- und Offsite-Optimierung

 

Im folgenden Artikel geht es um die richtige Suchmaschinenoptimierung mit Tipps & Tricks:

  1. SEO Konzept / Strategie (Suchmaschinenoptimierung definieren)
  2. Onsite-Optimierung als Basis der Suchmaschinenoptimierung
  3. Offsiteoptimierungen
  4. Einbindung von Social Media Optimierung (SMO) in das Suchmaschinenkozept


1) SEO Konzept / SEO Strategie (Suchmaschinenoptimierung definieren)

Zu Beginn einer jedem Maßnahme steht ein Konzept bzw. eine Strategie, so auch bei professioneller Suchmaschinenoptimierung. Folgende Schritte sollten hier in dieser Konzeption festgehalten werden:

  • Eine ausführliche Analyse der Seiteninhalte, Linkstruktur und Suchbegriffrelevanz (wie ist der aktuelle Stand der Homepage)
  • Eine Analyse der wichtigsten Mitbewerber hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung (nach welchen Kriterien wurden deren Internetseiten optimiert)
  • Besprechung der Ziele mit dem Kunden (mehr targetierter Traffic, besseres Ranking, mehr Leads, mehr Umsatz, Branding optimieren …)
  • Eine Aufwandskalkulation Onsite-Anpassungen (Grundinvestition)
  • Eine Aufwandskalkulation kontinuierlicher Offsite-Optimierungen (längere kontinuierliche Betreuung, da nur dies langfristig zum gewünschten Suchmaschinen-Ranking-Erfolg führt)
  • Die Aufstellung eines Zeitplanes zur Umsetzung der Suchmaschinen- und Optimierungsmaßnahmen
  • Die Dokumentation des Status-Quo der Webseite vor dem Start (Ergebnisse vergleichbar machen)

Nach Beauftragung der Internet-Agentur folgen dann die relevanten Optimierungsmaßnahmen (On- und Offsite)


2) Onsite-Optimierung als Basis

Bei der Keywordanalyse, also den Untersuchungen auf welche relevanten Suchbegriffe denn die Internetseite optimiert werden muss, müssen mehrere Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Zum Beispiel ist es für den regional tätigen Schreiner nicht sinnvoll die regionalen Aspekte ausser Acht zu lassen, hingegen muss bei einem bundesweit agierenden Online-Shop anders an die Auswahl der Suchbegriffe herangegangen werden. Diese Begriffe sollten anschließend mit dem Kunden besprochen werden, damit diese relevanten Suchbegriffe auch in den zukünftigen Inhaltsseiten im Text gut platziert und formatiert vorhanden sind.

Als nächster entscheidender Punkt bei der Onsiteoptimierung geht es an die  Anpassungder relevanten Meta-Tags, sowie den Bezeichnungen und Verschlagwortungen der integrierten Bilder (auch die Bildgröße kann zB Auswirkungen auf die Google-Bewertung haben). Hier kann bei falscher Vorgehensweise schnell der gewünschte Optimierungseffekt verpuffen. Begriffe wie Title, H1-Formatierung und die optimierte Beschreibung im Meta-Tag Description sollten hier geläufig sein.

Neben der Anpassung der Inhalte und Meta-Tags sollten unterstützende Massnahmen für die Suchmaschinen im Webauftritt integriert werden. Beispielhaft soll hier die Sitemap sowie die sinnvolle interne Verlinkung aufgeführt werden. Je einfach es Google & Co. gemacht wird alle relevanten Seiten schneller zu crawlen und in den Index aufzunehmen, desto vorteilhafter ist dies.

Ebenso sollte beachtet werden, dass regelmäßig neuer Content (News, neue Artikel, Veranstaltungshinweise,…) auf der Internetseite veröffentlicht wird. Hierzu hatten wir hier ja bereits schon einmal folgenden Artikel veröffentlicht: Warum Content so wichtig für Ihren Unternehmenserfolg im Web ist

Der nächste Schritt ist der aufwendigste, aber nicht weniger wichtige Punkt im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO). Es geht um den Aufbau oder der Erhöhung Ihrer Linkpopularität.

 

3) Offsiteoptimierungen – das richtige Platzieren von Backlinks

Beim Backlinkaufbau zählt nicht die reine Quantität sondern vielmehr die Qualität der gesetzten Backlinks. Themenrelevanz und die richtige Auswahl der Linktexte sind hier ein wichtiger Aspekt. Hier bedarf es einer guten Recherche unter Berücksichtigung der erwähnten Qualitätsmerkmale.

Dieser Prozeß der Optimierung sollte zudem kontinuierlich von statten gehen, da ein Linkaufbau als natürlich gewachsen aussehen muss. Nachdem Sie Ihren Internetauftritt also wie beschrieben grundoptimiert und einen redaktionellen Contentplan erstellt haben, sollten Sie sich regelmäßig Zeit (oder Budget) für diesen Bereich der Suchmaschinenoptimierung nehmen.

Dies ist kein Prozeß um in 4 Wochen überall auf Google-Seite 1 zu stehen, langfristig aber mit unter der wichtigste Aspekt der Suchmaschinenoptimierung.

Auch zum Thema Backlinkaufbau hatten wir hier bereits ja schon einmal berichtet: Backlinkaufbau – weiterhin das A und O der Suchmaschinenoptimierung

Zum Schluß noch der Hinweis auf die Social Media Optimierung (SMO), die auch immer mehr in den Bereich Suchmaschinenoptimierung eingreift. Auch das optimieren Ihrer sozialen Kanäle kann zu einer besseren Platzierung bei Ihren relevanten Suchbegriffen führen. Hierzu hatten wir ja bereits in folgendem Artikel geschriebenen: Suchmaschinenoptimierung mit Facebook & Social Media

Suchmaschinenoptimierung (SEO) bedeutet also kontinuierliche Arbeit. Zusammenfassend hier nochmals die wichtigen Schritte:

  • Konzept / Strategie erstellen
  • Onsite-Optimierung – kontinuierliche Erstellung neuer Inhalte
  • Offsite-Optimierung – kontinuierlicher Aufbau von Backlinks
  • Social Media Optimierung (SMO) – kontinuierliche Erstellung von social Content

 

 

 

Keller Medienberatung Suchmaschinenoptimierung Friedrichshafen Ravensburg Lindau – Suchmaschinenoptimierung Beratung für Unternehmen und Unternehmer. Sie finden uns bei Google auch unter Suchmaschinenoptimierung Bodensee, SEO Friedrichshafen, Suchmaschinenoptimierung Ravensburg, Suchmaschinenoptimierung Weingarten, Suchmaschinenoptimierung Markdorf, Suchmaschinenoptimierung Konzeption Konstanz, SEO Kressbronn, SEO Lindau sowie in Österreich und der Schweiz.